Wie soll eine Vollmacht richtig geschrieben werden?

Grundsätzlich können wir eine Vollmacht schriftlich, mündlich oder sogar konkludent (stillschweigend begründet) erteilen. Heute kommen nur Vollmachten, die medizinische Eingriffe, Freiheitsentzug und andere Angelegenheiten dieser Art betreffen, obligatorisch in Schriftform vor.

Allerdings wäre es am besten, sich für die schriftliche Form zu entscheiden. Das ist besonders wichtig, wenn man eventuelle zukünftige Konflikte vermeiden möchte.

Wie soll eine Vollmacht richtig formuliert werden? Diese Frage stellen sich viele von uns. Vor allem muss jede Vollmacht Vorname, Nachname, und Adresse sowohl von den Vollmachtgeber als auch von dem Bevollmächtigten beinhalten. Eindeutig muss auch der Umfang einer Vollmacht bestimmt werden. Am besten ist es einfach, alle Bereiche der Vollmacht anzugeben. Die Vollmacht muss darüber hinaus auch Datum, Ort und Unterschrift des Vollmachtgebers beinhalten. Selbstverständlich muss jede Vollmacht handschriftlich unterschrieben sein. Nur die Vollmacht im Original ist gültig - eine Kopie reicht nicht aus.